| 00:59 Uhr

Bisheriger Verfassungsschutzchef soll für internationale Aufgaben zuständig sein
Maaßen wird Sonderberater im Innenministerium

Berlin. Der in die Kritik geratenes Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen soll künftig im Bundesinnenministerium als Sonderberater für europäische und internationale Aufgaben zuständig sein. Darauf hätten sich die Parteichefs der großen Koalition geeinigt, teilte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) gestern Abend mit.

Demnach wird Maaßen den Rang eines Abteilungsleiters haben und keine Gehaltserhöhung bekommen.