| 00:27 Uhr

Außenminister
Maas beschwichtigt im Atomstreit mit Iran

Addis Abeba. Die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) hat nach Angaben von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) bei der Überprüfung der israelischen Vorwürfe gegen den Iran bisher keine Hinweise auf einen Verstoß gegen das Atomabkommen gefunden.

Das erklärte Maas gestern bei einem Besuch im äthiopischen Addis Abeba. Er betonte aber, dass die Untersuchungen noch andauerten. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte dem Iran auf Basis sichergestellter Dokumente vorgeworfen, umfangreiche Forschungen zum Bau einer Atombombe heimlich aufbewahrt zu haben.