| 23:46 Uhr

Organisatorische Mängel?
Kommission soll sich mit Bamf-Skandal befassen

Berlin. () Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat nach dem Skandal beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) um zu Unrecht bewilligte Asylanträge eine unabhängige Untersuchungskommission angekündigt.

Diese solle klären, ob es organisatorische Mängel in der Behörde gebe, sagte Seehofer der „Bild am Sonntag“. Die Kommission könnte ein hoher ehemaliger Richter oder der Bundesrechnungshof leiten. Außerdem kündigte Seehofer an, dass sich Kommunalpolitiker bei Ungereimtheiten in Asylverfahren künftig an ihn wenden könnten. Am Freitag wurde bekannt, dass die frühere Leiterin der BAMF-Außenstelle Bremen mindestens 1200 Anträge ohne Grundlage bewilligt haben soll.