| 23:00 Uhr

Öffentliches Eingeständnis
Kirche in Spanien gibt sexuellen Missbrauch zu

Madrid. Die katholische Kirche in Spanien hat gestern den sexuellen Missbrauch an Minderjährigen durch Priester und andere Geistliche öffentlich zugegeben. „Die Kirche erkennt Missbräuche verschiedener Art offen an und ist fest entschlossen, diese auszurotten“, sagte der Präsident der spanischen Bischofskonferenz (CEE), Ricardo Blázquez, bei der Eröffnung der 112. Vollversammlung der Bischöfe in Madrid. dpa

Im Oktober hatten Recherchen der Zeitung „El País“ ergeben, dass Missbrauch durch Kirchenmitarbeiter im stark vom Katholizismus geprägten Spanien systematisch vertuscht worden sei.