| 00:30 Uhr

Vor EU-Gipfel in Salzburg
Juncker fordert in der Flüchtlingspolitik Solidarität

Brüssel/Salzburg. EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hat vor dem EU-Gipfel in Salzburg mehr Solidarität unter den EU-Mitgliedstaaten in der Migrationspolitik gefordert. Die Länder, die keine Flüchtlinge aufnehmen könnten oder wollten, obwohl sie das müssten, „die müssen sich in Sachen Solidarität bewegen“, sagte Juncker gestern Abend beim Eintreffen am Tagungsort.

Zuvor hatte EU-Ratspräsident Donald Tusk ein geschlosseneres Vorgehen in der Migrationspolitik gefordert.