| 23:28 Uhr

Atompolitik
Iran will nicht mit USA verhandeln

Ajatollah Ali Chamenei nennt die USA eine betrügerische Regierung.
Ajatollah Ali Chamenei nennt die USA eine betrügerische Regierung. FOTO: dpa / --
Teheran. (dpa) Der Iran sieht im Konflikt mit den USA über seine Atom- und Außenpolitik derzeit keine Basis für Verhandlungen mit Washington. „Wie soll man mit einer betrügerischen Regierung verhandeln“, sagte der Oberste Führer der Islamischen Republik, Ajatollah Ali Chamenei, am Montag.

Wie einst der Revolutionsführer Ruhollah Chomeini werde er daher Verhandlungen mit Washington verbieten. „Die Iraner sollten wissen: Es gibt weder Krieg noch Verhandlungen mit den USA.“

Die USA haben einseitig das internationale Atomabkommen gekündigt, in dem der Iran den Ausbau seiner kerntechnischen Fähigkeiten überprüfbar beschränkt. Zudem haben sie Wirtschaftssanktionen in Kraft gesetzt und bedrohen weltweit alle, die diese nicht befolgen.