| 23:50 Uhr

Aktivisten wollten Infrastruktur des Tagebaus Garzweiler lahmgelegen
Polizei beendet Gleisbockade von Braunkohlegegnern

 Polizisten tragen am 25.08.2017 in Neurath bei Grevenbroich (Nordrhein-Westfalen) Aktivisten von den Bahngleisen. Die Umwelt Aktivisten hatten im rheinischen Braunkohlerevier Bahngleisen zu den Braunkohlekraftwerken besetzt. Foto: Oliver Berg/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Polizisten tragen am 25.08.2017 in Neurath bei Grevenbroich (Nordrhein-Westfalen) Aktivisten von den Bahngleisen. Die Umwelt Aktivisten hatten im rheinischen Braunkohlerevier Bahngleisen zu den Braunkohlekraftwerken besetzt. Foto: Oliver Berg/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ FOTO: dpa / Oliver Berg
Rund 500 Klimaschützer haben am Freitag im rheinischen Braunkohlerevier Gleise am Kraftwerk Neurath blockiert, um den Kohletransport vom benachbarten Tagebau Garzweiler zu unterbrechen.

Das teilte das Bündnis „Ende Gelände“ mit. Polizisten beendeten die Blockade nach rund drei Stunden und trugen Demonstranten von den Gleisen.⇥Foto: Oliver Berg/dpa