| 10:37 Uhr

„Gute Jahre sind vorbei“
Auf Kassenpatienten könnten höhere Beiträge zukommen

 Für die gesetzlichen Kassen sollen sich die Kosten der Reformen auf 10 bis 15 Milliarden Euro jährlich summiert haben. Foto: Alexander Heinl
Für die gesetzlichen Kassen sollen sich die Kosten der Reformen auf 10 bis 15 Milliarden Euro jährlich summiert haben. Foto: Alexander Heinl
Berlin. Der Chef der Techniker Krankenkasse sieht langfristig auf Kassenpatienten unter Umständen höhere Beiträge zukommen. „Auch in der Krankenversicherung sind die richtig guten Jahre wohlvorbei“, Jens Baas dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. dpa

Die gesetzlichen Kassen müssten die Kosten der Reformen aus dieser und der vorangegangenen Wahlperiode verkraften, die sich auf 10 bis 15 Milliarden Euro jährlich summierten.

„Bisher konnte das durch die gute Beschäftigungslage und die starke Zuwanderung aufgefangen werden. Aber darauf können wir uns langfristig nicht stützen“, sagte Baas. „Bei sinkenden Einnahmen und steigenden Ausgaben werden die Krankenkassen ihre heutigen Beitragssätze auf Dauer nicht halten können.“