| 00:24 Uhr

860 Teilnehmer erwartet
In Würzburg treffen sich die Grabesritter

Würzburg. (kna) Am Wochenende werden bei der Frühjahrsinvestitur des Päpstlichen Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem in Würzburg 22 Kandidatinnen und Kandidaten neu aufgenommen. Sie erhalten am Samstag Ordenskreuz und Mantel, die Männer zusätzlich einen Ritterschlag.

(kna) Am Wochenende werden bei der Frühjahrsinvestitur des Päpstlichen Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem in Würzburg 22 Kandidatinnen und Kandidaten neu aufgenommen. Sie erhalten am Samstag Ordenskreuz und Mantel, die Männer zusätzlich einen Ritterschlag. 

Zu dem Würzburger Treffen kommen nach Angaben des Ordens etwa 460 Damen und Ritter, insgesamt gut 860 Gäste aus ganz Deutschland. Bundesweit gehören dem Orden etwa 1400 Mitglieder in sechs Ordensprovinzen und 38 Komtureien an. Weltweit sind mehr als 30 000 Mitglieder aktiv. Einziges Ziel ist es, Christen im Heiligen Land zu helfen. Dort fördert der Orden Sozial- und Bildungsprojekte und Einrichtungen wie Krankenhäuser, Kinder- und Altenheime oder Hochschulen. Diese sind unabhängig von ihrer Religion offen für alle Menschen. Die Ritter und Damen verpflichten sich zu Mildtätigkeit und Treue zur Kirche. Sie sind aufgerufen, ihr eigenes spirituelles Leben zu festigen und weiterzuentwickeln.

(kna)