| 00:13 Uhr

Nach Kritik an ZDF-Satiresendung
„Heute-Show“ entschuldigt sich bei stotterndem AfD-Politiker

Mainz. Nach heftiger Kritik an der Darstellung des stotternden AfD-Sachverständigen Dieter Amann in der ZDF-Satiresendung „Heute-Show“ haben sich die Macher entschuldigt. „Wir haben einen Fehler gemacht“, erklärte Moderator Oliver Welke per Twitter.

Amann, der unter einer Sprachstörung leidet, hatte in einer Bundestags­ausschusssitzung über Familiennachzug gesprochen und zu Beginn der Anhörung auf seine Behinderung hingewiesen. In dem Sendungsbeitrag vom vergangenen Freitag, der sich über das Stottern lustig machte, wurde nur ein späterer Ausschnitt der Rede verwendet. Die einleitenden Worte des AfD-Politikers hätten der Redaktion nicht vorgelegen, erklärte Welke. Auf den Vorfall werde in der nächsten Sendung eingegangen, sagte gestern ein ZDF-Sprecher. Die baden-württembergische AfD-Landtagsfraktion, der Amann angehört, hatte die Darstellung als „menschenverachtend“ kritisiert. Die Sendung liefere einen weiteren Grund, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk infrage zu stellen.