| 22:24 Uhr

Hartnäckigkeit zahlt sich aus

Meinung:

Meinung:

Hartnäckigkeit zahlt sich aus



Von Merkur-Korrespondent Stefan Vetter

Manuela Schwesig hat sich schon öfter mit der Union angelegt. Ob höheres Kindergeld, Frauenquote oder Lohngleichheit - für viele "Schwarze" ist die Familienministerin von der SPD ein "rotes Tuch". Man denke nur an die Attacke von Fraktionschef Volker Kauder , als er Schwesig vorwarf, sie solle nicht so "weinerlich" sein. In Wahrheit ist Hartnäckigkeit Schwesigs Stärke. Die jetzt vom Bundeskabinett beschlossenen Verbesserungen beim Unterhaltsvorschuss sind auch ihr ganz persönlicher Erfolg. Bleibt die Forderung der Kommunen, die Reform zu verschieben. Das allerdings klingt nun tatsächlich weinerlich. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Zumal es um Menschen geht, die es dringend nötig haben.