| 00:24 Uhr

Künftiger Ministerpräsident
Hans macht Druck für Reformen im Saarland

Saarbrücken. Nach seiner Nominierung als saarländischer Ministerpräsident hat der CDU-Politiker Tobias Hans erste Schwerpunkte seiner künftigen Arbeit formuliert. Verkrustete Strukturen und Doppelstrukturen müssten abgeschafft werden, sagte er. „Wir haben lange über kommunale Reformen geredet. Wir müssen bald liefern.“ Außerdem versprach er mehr Bürgernähe durch Digitalisierung – etwa Verwaltungsdienstleistungen per Computer vom Sofa aus bestellen.

Nach seiner Nominierung als saarländischer Ministerpräsident hat der CDU-Politiker Tobias Hans erste Schwerpunkte seiner künftigen Arbeit formuliert. Verkrustete Strukturen und Doppelstrukturen müssten abgeschafft werden, sagte er. „Wir haben lange über kommunale Reformen geredet. Wir müssen bald liefern.“ Außerdem versprach er mehr Bürgernähe durch Digitalisierung – etwa Verwaltungsdienstleistungen per Computer vom Sofa aus bestellen.