| 22:21 Uhr

Mehr als 220 Raketen und Mörsergranaten
Hamas und Israel greifen sich wieder heftig an

Tel Aviv/Gaza. Ein heftiger Schlagabtausch zwischen Israel und der im Gazastreifen herrschenden Hamas hat die Furcht vor einem neuen Krieg befeuert. Militante Palästinenser griffen Israel seit Freitagabend mit mehr als 220 Raketen und Mörsergranaten an, wie die israelische Armee gestern mitteilte.

Israels Luftwaffe bombardierte gleichzeitig Dutzende Hamas-Ziele. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagte, die Armee habe der Hamas mit massiven Luftangriffen den „härtesten Schlag“ seit dem Gaza-Krieg 2014 versetzt.

Bei einem Angriff auf ein Hamas-Gebäude in Gaza wurden am Samstag nach Angaben des Gesundheitsministeriums in dem Küstengebiet zwei Jugendliche getötet und 14 weitere Menschen verletzt. Am Sonntag beruhigte sich die Lage. Die UNO bot ihre Vermittlung an.