| 22:21 Uhr

Haben "Sauerland-Terroristen" Verbindung zu Mordverdächtigem?

Karlsruhe/Frankenthal. Ein in Frankenthal wegen Mordes an drei Georgiern angeklagter Somalier (wir berichteten) steht im Verdacht, ein Helfer der mutmaßlichen "Sauerland-Terroristen" zu sein

Karlsruhe/Frankenthal. Ein in Frankenthal wegen Mordes an drei Georgiern angeklagter Somalier (wir berichteten) steht im Verdacht, ein Helfer der mutmaßlichen "Sauerland-Terroristen" zu sein. Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe ermittelt nach eigenen Angaben gegen den Afrikaner wegen des Verdachts, in die Beschaffung von sechs der 26 Sprengzünder für die islamistische Gruppe eingebunden gewesen zu sein. Sie bestätigte damit in Teilen einen Bericht des Internetmagazins stern.de. Die Ermittlungen liefen bereits seit Herbst 2008. Neben dem 26-jährigen Somalier steht in Frankenthal ein früherer V-Mann des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz vor Gericht. Der 40 Jahre alte Deutsch-Iraker hatte den Afrikaner im Auftrag der Ermittler bespitzelt. Beide beschuldigen sich gegenseitig, die drei georgischen Autohändler Ende Januar 2008 umgebracht zu haben. Die inhaftierte "Sauerland-Gruppe" muss sich vom 24. März 2009 an in Düsseldorf vor Gericht verantworten. dpa