| 23:00 Uhr

Grenznahes AKW
Gericht kippt Erlass zu Fessenheim-Schließung

Paris. Das oberste französische Verwaltungsgericht hat das Regierungsdekret zur Schließung des umstrittenen Atomkraftwerks im elsässischen Fessenheim gekippt. Die Richter des Staatsrates stellten sich damit auf die Seite der Gemeinde Fessenheim und von Gewerkschaften, die gegen das Dekret vom April 2017 Beschwerde eingelegt hatten. dpa

Der Betreiber EDF habe die Schließung damals nicht beantragt, resümierte der Staatsrat. Laut französischen Medien muss die Mitte-Regierung von Premier Édouard Philippe nun ein neues Dekret erlassen. Der Schließungstermin für Fessenheim ist bisher unklar geblieben. Die Atomaufsicht bereitet sich nach jüngsten Angaben auf das Abschalten bis 2022 vor.