| 23:00 Uhr

30 Jahre Mauerfall
Gedenkfeier an der Glienicker Brücke

 10.11.2019, Brandenburg, Berlin: Die Glienicker Brücke ist kurz nach Sonnenuntergang anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls festlich beleuchtet (Aufnahme mit Langzeitbelichtung). Mit einer Festveranstaltung in der Nikolaikirche und einem anschließenden Gedenken an der Glienicker Brücke erinnern Landtag und Landesregierung an die Öffnung der Grenze zwischen Potsdam und Berlin vor 30 Jahren. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
10.11.2019, Brandenburg, Berlin: Die Glienicker Brücke ist kurz nach Sonnenuntergang anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls festlich beleuchtet (Aufnahme mit Langzeitbelichtung). Mit einer Festveranstaltung in der Nikolaikirche und einem anschließenden Gedenken an der Glienicker Brücke erinnern Landtag und Landesregierung an die Öffnung der Grenze zwischen Potsdam und Berlin vor 30 Jahren. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ FOTO: dpa / Monika Skolimowska
Mehr als 1000 Menschen aus Potsdam und Berlin haben gestern bei der Glienicker Brücke den 30. Jahrestag der Grenzöffnung an dieser Stelle gefeiert. Die weltweit bekannte Brücke war in blaues und grünes Licht getaucht.

Auf Videoleinwänden liefen historische Filme von Agentenaustausch-Aktionen zu Zeiten des Kalten Krieges und von der Grenzöffnung am Abend des 10. November 1989.Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) sprach vom Mauerfall als "Moment unendlichen Glücks". Foto: Skolimowska/dpa