| 23:00 Uhr

Ex-Präsident unter Verdacht
Sarkozy muss sich vor Gericht verantworten

Paris. Frankreichs Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy muss sich wegen des Verdachts der illegalen Wahlkampffinanzierung vor Gericht verantworten. Ein Pariser Berufungsgericht verwarf nach eigenen Angaben gestern Rechtsmittel, die Sarkozy gegen den drohenden Prozess eingelegt hatte. dpa

Sarkozy (63) soll bei seiner erfolglosen Wiederwahl-Kampagne 2012 die gesetzliche Obergrenze für Wahlkampfausgaben um gut 20 Millionen Euro überschritten haben. Der Konservative war von 2007 bis 2012 Staatspräsident.