| 00:35 Uhr

Für Premier Bettel wird’s eng
Wahl: Neuauflage der Koalition in Luxemburg ungewiss

Luxemburg. Nach der Parlamentswahl in Luxemburg ist eine Fortsetzung des Regierungsbündnisses von Premierminister Xavier Bettel ungewiss. Wie gestern Abend aus vorläufigen Ergebnissen hervorging, wurden wie bereits bei der vorherigen Wahl die oppositionellen Christsozialen (CSV) mit 28 Prozent stärkste Kraft.

Bettels Demokratische Partei (DP) errang demnach lediglich 17 Prozent der Stimmen.

Den vorläufigen Ergebnissen zufolge wurde die mit Bettel verbündete sozialistische LSAP mit 16 Prozent der Stimmen drittstärkste Kraft. Ihr Koalitionspartner, die Grünen, verbesserte sich auf 15 Prozent, auch die rechtspopulistische ADR legte zu und kam auf rund neun Prozent. Die Piratenpartei steigerte sich auf sieben Prozent der Wählerstimmen.