| 00:27 Uhr

FDP-Politiker: Arme sollen durch Rattenjagd Einkommen aufbessern

Berlin. Der Fraktionsvize der Berliner FDP hat mit der Forderung für Empörung gesorgt, arme Menschen sollten sich mit dem Töten von Ratten etwas dazu verdienen

Berlin. Der Fraktionsvize der Berliner FDP hat mit der Forderung für Empörung gesorgt, arme Menschen sollten sich mit dem Töten von Ratten etwas dazu verdienen. "Vor allem Leute, die sonst auch Flaschen sammeln, könnten dann für jede tote Ratte einen Euro bekommen", sagte der FDP-Chef des Berliner Bezirks Mitte und stellvertretende FDP-Fraktionschef im Berliner Abgeordnetenhaus, Henner Schmidt dem "Berliner Kurier". Einen entsprechenden Antrag will die FDP in der Bezirksverordnetenversammlung von Mitte einbringen. Das Erwerbslosen- Forum Deutschland forderte FDP-Chef Guido Westerwelle auf, seinen Parteifreund Schmidt zur Räson zu bringen. afp