| 00:00 Uhr

Fall Trinh Xuan Thanh
Entführter Vietnamese zieht Berufung zurück

Hanoi. () Im Fall des mutmaßlich aus Deutschland entführten Vietnamesen Trinh Xuan Thanh gibt es eine überraschende Wendung. Der frühere Geschäftsmann und kommunistische Parteifunktionär zog seine Berufung gegen die Verurteilung zu zweimal lebenslanger Haft unvermittelt zurück.

Der Berufungsprozess sollte eigentlich gestern in Hanoi beginnen. Mit dem Schritt verzichtete der 52-Jährige auf eine Chance, seine Strafe zu reduzieren. Er machte für den Verzicht auf die Berufung gesundheitliche Gründe geltend. Spekuliert wird jedoch über Absprachen im Hintergrund.