| 22:27 Uhr

Taliban
Drei Nato-Soldaten bei Anschlag in Afghanistan getötet

Kabul/Prag. Bei einem Selbstmordanschlag im Osten Afghanistans sind gestern drei Nato-Soldaten aus Tschechien getötet worden. Ein US-Soldat und zwei afghanische Soldaten seien verletzt worden, teilte die Nato-Ausbildungsmission Resolute Support mit. Die Taliban bekannten sich zu dem Anschlag.

Nach tschechischen Angaben ereignete sich der Anschlag nahe der Militärbasis Bagram in der östlichen Provinz Parwan. Der tragische Tod der drei Soldaten mache ihn sehr betroffen, teilte Verteidigungsminister Lubomir Metnar in Prag mit. Präsident Milos Zeman forderte weitere Anstrengungen im Kampf gegen den internationalen Terrorismus. Tschechien beteiligt sich derzeit mit rund 250 Soldaten am Einsatz in Afghanistan. Erst vor kurzem war eine Verstärkung beschlossen worden. Aus Deutschland sind derzeit 1193 Soldaten an der Nato-Mission beteiligt. Seit Beginn des Afghanistan-Einsatzes vor gut 16 Jahren starben 57 deutsche Soldaten.