| 00:07 Uhr

BUND: Dünger und Pestizite schuld
Deutschlands Gewässer sind in einem schlechten Zustand

Berlin. Etwa neun von zehn Flüssen und Seen in Deutschland (92 Prozent) sind nach Angaben des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) in einem schlechten Zustand. Nur acht Prozent gelten als intakt. Ursachen seien Dünger und Pestizide aus der Landwirtschaft, die Schadstoffbelastungen durch den Bergbau und vor allem die Begradigung und Vertiefung von Flüssen und Bächen.

Positiv sei, dass die chemische Belastung der Gewässer durch den Ausbau von Klärwerken in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen sei, hieß es weiter.