| 20:37 Uhr

Von Terrorismus und Armut geplagte Region in Afrika
Deutschland gibt weitere Millionen für Sahelzone

Brüssel. Deutschland stellt zusätzliche 42 Millionen Euro für die von Terrorismus und Armut geplagte Sahelregion bereit. Wie Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) am Montag bei einem EU-Treffen in Brüssel ankündigte, soll das Geld vor allem der Stabilisierung von Gemeinden dienen. dpa

Es werde in den EU-Treuhandfonds für Afrika eingezahlt, hieß es aus Delegationskreisen. Das zivile Engagement ergänzt die neue mit Frankreich initiierte Partnerschaft für Sicherheit und Stabilität im Sahel (P3S). Diese soll vor allem die Länder Burkina Faso, Mali, Mauretanien, Niger und Tschad unterstützen.