| 23:41 Uhr

Merkel und Macron bekräftigen enge Zusammenarbeit
Berlin und Paris entwickeln neuen Kampfjet

Paris. () Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron wollen den deutsch-französischen Beziehungen neuen Schwung geben – und setzen auch auf eine engere Rüstungszusammenarbeit. Beim deutsch-französischen Ministerrat in Paris beschlossen beide Seiten gestern unter anderem die Entwicklung eines gemeinsamen Kampfjets. Ziel sei eine „neue Generation gemeinsamer Kampfflugzeuge“, sagte Macron an Merkels Seite im Pariser Elysée-Palast. „Das ist eine tiefgreifende Revolution“, betonte der Anfang Mai gewählte Präsident. „Aber wir haben keine Angst vor Revolutionen.“ Der künftige Kampfjet soll laut der Abschlusserklärung des Ministerrats „langfristig die aktuellen Kampfflugzeug-Flotten“ beider Länder ersetzen.

() Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron wollen den deutsch-französischen Beziehungen neuen Schwung geben – und setzen auch auf eine engere Rüstungszusammenarbeit. Beim deutsch-französischen Ministerrat in Paris beschlossen beide Seiten gestern unter anderem die Entwicklung eines gemeinsamen Kampfjets. Ziel sei eine „neue Generation gemeinsamer Kampfflugzeuge“, sagte Macron an Merkels Seite im Pariser Elysée-Palast. „Das ist eine tiefgreifende Revolution“, betonte der Anfang Mai gewählte Präsident. „Aber wir haben keine Angst vor Revolutionen.“ Der künftige Kampfjet soll laut der Abschlusserklärung des Ministerrats „langfristig die aktuellen Kampfflugzeug-Flotten“ beider Länder ersetzen.

(AFP)