| 23:11 Uhr

Bei britischen Konservativen läuft es auf Machtkampf hinaus

London. Bei den britischen Konservativen deutet alles auf einen Machtkampf zwischen zwei Frauen um die Führung der Tories hin. Innenministerin Theresa May (59) und Energie-Staatssekretärin Andrea Leadsom (53) galten gestern zu Beginn des Auswahlverfahrens als Favoritinnen. Agentur

Damit könnte erstmals seit dem Rückzug Margaret Thatchers 1990 wieder eine Frau Premier werden. Das Rennen um den Vorsitz der Tories hatte der angekündigte Rücktritt des Premierministers David Cameron eröffnet, der nach seiner Niederlage beim Brexit-Referendum in den kommenden Monaten abtritt. Insgesamt treten fünf Kandidaten an. Zunächst haben die Abgeordneten das Wort - am Ende entscheidet die Parteibasis. May, die beim Referendum eher verhalten für den Verbleib in der EU plädierte, hat laut Medien bei den Abgeordneten die mit Abstand stärkste Unterstützung. Über 120 Parlamentarier stünden hinter ihr, lediglich etwa 40 hinter Leadsom, hinter Justizminister Michael Gove nur 25 Abgeordnete , so die Agentur PA.