| 23:04 Uhr

1750 Anzeigen seit Juli
Bayern zufrieden mit neuer Grenzpolizei

Freilassing. Knapp zwei Monate nach Einführung der bayerischen Grenzpolizei hat die Staatsregierung ungeachtet aller öffentlichen Kritik ein positives Fazit gezogen. Bei einem Termin am Grenzübergang Freilassing nannten aber weder Bundesinnenminister Horst Seehofer noch Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (beide CSU) Zahlen zur Rückführung illegal eingereister Flüchtlinge. dpa/epd

Demnach gab es seit Anfang Juli 1750 Anzeigen wegen Straftaten und Ordnungswidrigkeiten. Es gab 220 unerlaubte Einreisen.