| 23:01 Uhr

Warnsignal
US-Bomber fliegen Manöver nahe Nordkoreas Grenze

Seoul. Als Warnsignal an Nordkorea haben die USA erneut Langstreckenbomber zur koreanischen Halbinsel geschickt. Vier Tage nach dem ersten Test einer nordkoreanischen Interkontinentalrakete (ICBM) übten zwei US-Überschallflugzeuge des Typs B-1B Lancer am Samstag gemeinsam mit südkoreanischen und japanischen Kampfjets unter anderem ihre Angriffsfähigkeiten.

Die offizielle nordkoreanische Zeitung „Rodong Sinmun“ warf den USA gestern „Provokationen“ vor, die die Halbinsel an den Rand eines Atomkrieges brächten.

(dpa)