| 23:41 Uhr

Sarin tötete etliche Menschen
UN-Ermittler finden Hinweise auf syrische Giftgasangriffe

Genf. Erstmals haben UN-Ermittler die syrische Regierung für den Giftgasangriff in Chan Scheichun im April und mehr als 20 weitere Giftgasattacken verantwortlich gemacht. Die syrischen Streitkräfte hätten bei ihren Luftangriffen auf die Ortschaft am 4. April das Giftgas Sarin eingesetzt und mehr als 80 Menschen getötet, hieß es in einem jetzt veröffentlichten Bericht.

Erstmals haben UN-Ermittler die syrische Regierung für den Giftgasangriff in Chan Scheichun im April und mehr als 20 weitere Giftgasattacken verantwortlich gemacht. Die syrischen Streitkräfte hätten bei ihren Luftangriffen auf die Ortschaft am 4. April das Giftgas Sarin eingesetzt und mehr als 80 Menschen getötet, hieß es in einem jetzt veröffentlichten Bericht.