| 23:00 Uhr

Entscheidende Lesung in der Staatsduma
Russland: Parlament diskutiert über die Verfassungsreform

Moskau. Das russische Parlament wird sich am heutigen Dienstag in zweiter und entscheidender Lesung mit der größten Verfassungsänderung in der Geschichte des Landes befassen. Den Parlamentariern der Staatsduma liegen dazu eine Reihe von Änderungsvorschlägen vor. dpa/afp

Zuletzt hatte sich eine Arbeitsgruppe mit handverlesenen Mitgliedern – darunter Sportler, Künstler und Kosmonauten – damit befasst.

Präsident Wladimir Putin hatte im Januar überraschend eine Reform der Verfassung aus dem Jahr 1993 angekündigt. Seine Initiative löste Spekulationen aus, er wolle sich damit die Präsidentschaft auch nach dem Ende seiner Amtszeit 2024 sichern. Seit der ersten Lesung hat der Kremlchef 24 weitere Seiten an Änderungen hinzugefügt. Knapp zwei Drittel der Russen gaben an, den Sinn der Änderungen nicht zu verstehen. Für den 22. April ist eine Volksabstimmung dazu geplant. Erst dann soll Putin zufolge die Verfassungsreform in Kraft treten.