| 21:50 Uhr

Reform
Frankreich macht Tempo bei Rentenreform

Paris. Bei der geplanten großen Rentenreform in Frankreich strebt die Regierung eine Parlamentsabstimmung noch vor der Sommerpause 2020 an. Das sagte Premierminister Édouard Philippe am Donnerstag in Paris. dpa

Zur Vorbereitung des politisch heiklen Vorhabens sind bis Ende dieses Jahres Gespräche mit Sozialpartnern und Bürgern geplant. Das Projekt gilt als wichtigste Sozialreform in der noch bis 2022 dauernden Amtszeit von Präsident Emmanuel Macron.

Das neue System soll von 2025 an die Zersplitterung in Einzelsysteme für bestimmte Berufsgruppen beenden. Arbeitnehmer sollen auch länger arbeiten – derzeit können sie ab 62 in Rente gehen. Aus Protest gegen die Pläne haben Gewerkschaften für diesen Freitag zu einem Streik bei der Pariser Metro aufgerufen. Ein Verkehrschaos wird erwartet.