| 22:40 Uhr

Niederlagenserie im Unterhaus
Brexit-Drama: Boris Johnson scheitert mit Antrag auf Neuwahl

 Boris Johnson während der Fragerunde im britischen Parlament. Foto: House Of Commons/PA Wire
Boris Johnson während der Fragerunde im britischen Parlament. Foto: House Of Commons/PA Wire
London. Der britische Premierminister Boris Johnson ist am Mittwochabend mit seinem Antrag auf eine Neuwahl im Unterhaus in London gescheitert. Zuvor hatten die Abgeordneten für ein Gesetz gestimmt, das einen ungeregelten Brexit am 31. Oktober verhindern soll. Von Christoph Meyer, Silvia Kusidlo und Verena Schmitt-Roschmann, dpa
 Jeremy Corbyn, Vorsitzender der Labour Partei in Großbritannien, spricht im britischen Parlament. Foto: House Of Commons/PA Wire
Jeremy Corbyn, Vorsitzender der Labour Partei in Großbritannien, spricht im britischen Parlament. Foto: House Of Commons/PA Wire FOTO: House Of Commons
 Johnson hat damit gedroht, Großbritannien notfalls auch ohne Deal aus der EU zu führen. Foto: House Of Commons/PA Wire
Johnson hat damit gedroht, Großbritannien notfalls auch ohne Deal aus der EU zu führen. Foto: House Of Commons/PA Wire FOTO: House Of Commons
 Johnson hatte angekündigt, eine Neuwahl zu beantragen, sollten die Abgeordneten den Weg zu einem No-Deal-Brexit versperren. Foto: Victoria Jones/PA Wire
Johnson hatte angekündigt, eine Neuwahl zu beantragen, sollten die Abgeordneten den Weg zu einem No-Deal-Brexit versperren. Foto: Victoria Jones/PA Wire FOTO: Victoria Jones
 Boris Johnson steigt nach einer Kabinettssitzung in seinen Dienstwagen. Foto: Victoria Jones/PA Wire
Boris Johnson steigt nach einer Kabinettssitzung in seinen Dienstwagen. Foto: Victoria Jones/PA Wire FOTO: Victoria Jones
 Premier Boris Johnson nach seiner Abstimmungsniederlage am späten Dienstagabend. Foto: Jessica Taylor/House of Commons via AP
Premier Boris Johnson nach seiner Abstimmungsniederlage am späten Dienstagabend. Foto: Jessica Taylor/House of Commons via AP FOTO: Jessica Taylor
 Boris Johnson während einer Fragerunde im britischen Parlament. Foto: House Of Commons/PA Wire
Boris Johnson während einer Fragerunde im britischen Parlament. Foto: House Of Commons/PA Wire FOTO: House Of Commons