| 21:26 Uhr

Atomstreit mit Iran entzweit zunehmend Israel und die USA

Tel Aviv. Der Nervenkrieg um das iranische Atomprogramm trübt auch die amerikanisch-israelischen Beziehungen. Israel sei verärgert über US-Zweifel an seiner militärischen Fähigkeit, den Iran anzugreifen, berichtete die Zeitung "Haaretz" gestern

Tel Aviv. Der Nervenkrieg um das iranische Atomprogramm trübt auch die amerikanisch-israelischen Beziehungen. Israel sei verärgert über US-Zweifel an seiner militärischen Fähigkeit, den Iran anzugreifen, berichtete die Zeitung "Haaretz" gestern. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu und Verteidigungsminister Ehud Barak beschwerten sich demzufolge beim Weißen Haus über kritische Äußerungen von US-Generalstabschef Martin Dempsey und anderen. Wer Israels Angriffsfähigkeit infrage stelle, verringere den Druck auf den Iran und erhöhe damit letztlich die Gefahr, dass es tatsächlich zu einem Krieg kommen könne.Fachleute der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) versuchten auch am zweiten und letzten Tag ihres Iran-Besuchs, von den Vertretern der Atomorganisation und des Sicherheitsrats der Regierung Zusagen für künftige Treffen und konkrete Überprüfungen zu erhalten. Teheran gab sich aber weiter unnachgiebig dpa