| 22:50 Uhr

Mindestens 13 Tote
Anschlag in Burkina Faso

Ouagadougou.

Bei einem Terroranschlag in der Haupstadt Burkina Fasos auf die Zentrale der Streitkräfte und die französische Botschaft sind gestern mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen, darunter auch sechs der Angreifer. Fünf Soldaten seien bei dem Angriff auf den Sitz des Generalstabs der Streitkräfte getötet worden, zwei weitere bei dem Angriff auf die französische Botschaft, wie ein Regierungssprecher dem örtlichen Sender „Radio Omega“ sagte. „Nach jetzigen Erkenntnissen sind keine Deutschen unter den Opfern“, teilte das Krisenreaktionszentrum des Auswärtigen Amtes am Freitag über Twitter mit.