| 23:40 Uhr

Nichts an Sozialversicherung bezahlt
Anklage gegen britische Vermittler von Ryanair-Piloten

Koblenz. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat gegen Verantwortliche von zwei britischen Unternehmen Anklage erhoben, weil sie Piloten an den irischen Billigflieger Ryanair vermittelten, die in Deutschland anfallenden Sozialversicherungsbeträge aber nicht abführten. Die nicht gezahlten Beiträge beliefen sich auf etwa sechs Millionen Euro, teilte die Staatsanwaltschaft gestern mit.

Es geht demnach um den Zeitraum von Januar 2007 bis Juni 2016. Die zwei in Großbritannien ansässigen Personaldienstleistungsfirmen vermittelten in diesem Zeitraum insgesamt 277 Piloten an Ryanair. Die irische Fluggesellschaft setzte sie von deutschen Flughäfen aus ein. Die Piloten seien „weitgehend in den Geschäftsbetrieb integriert“ gewesen, erklärte die Staatsanwaltschaft weiter.