| 23:10 Uhr

Überraschende Wende
ADAC gibt Widerstand gegen Tempolimit auf

Goslar/Berlin. (dpa) In den jahrzehntelang schwelenden Streit um ein Tempolimit auf Autobahnen kommt Bewegung: Der Autofahrerclub ADAC gab sein striktes Nein auf und wirbt für eine umfassende Untersuchung möglicher Folgen vor allem für die Verkehrssicherheit.

Der ADAC sei „nicht mehr grundsätzlich“ gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung, sagte der Vizepräsident Verkehr, Gerhard Hillebrand, vor dem Verkehrsgerichtstag in Goslar kommende Woche.

Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) begrüßte dies. Das CSU-geführte Verkehrsministerium bekräftigte sein Nein zu einem Limit.



„Die Diskussion um die Einführung eines allgemeinen Tempolimits auf Autobahnen wird emotional geführt und polarisiert bei den Mitgliedern“, sagte Hillebrand. „Deshalb legt sich der ADAC in der Frage aktuell nicht fest.“

Eine Versachlichung des Themas mittels einer umfassenden Studie sei dringend erforderlich.