| 23:25 Uhr

Genie aus Bonn
Zweiter Deutscher erhält Mathematik-„Nobelpreis“

Rio de Janeiro/Bonn. Der Bonner Mathematiker Peter Scholze (30) ist als zweiter Deutscher überhaupt mit der Fields-Medaille geehrt worden. Der Preis ist vom Prestige her vergleichbar mit dem Nobelpreis und eine der renommiertesten Auszeichnungen des Fachgebietes.

Die Internationale Mathematische Union verlieh dem gebürtigen Dresdner Scholze die Fields-Medaille gestern in Rio de Janeiro. Der Preis wird alle vier Jahre an bis zu vier herausragende Mathematiker unter 40 Jahren vergeben. Die goldene Medaille ist mit einem Preisgeld von knapp 10 000 Euro verbunden. Scholze forscht zur sogenannten arithmetischen Geometrie und schafft Verbindungen zwischen verschiedenen Gebieten der Mathematik.