| 00:00 Uhr

Zusammenstöße bei Demonstrationen in Mexiko-Stadt

Mexiko-Stadt. Bei Protesten gegen die mutmaßliche Entführung und Ermordung von 43 Studenten in Mexiko gab es Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Polizei . Nach einem zunächst weitgehend friedlichen Protestzug von zehntausenden Menschen am Donnerstag in der Hauptstadt Mexiko-Stadt lieferten sich Demonstranten Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften vor dem Nationalpalast. Agentur

Einige Demonstranten verbrannten ein Bild von Präsident Enrique Peña Nieto und warfen Feuerwerkskörper auf den abgeriegelten Palast. Hunderte Polizisten waren im Einsatz, die mit Wasserwerfern und Tränengas gegen die Menge vorgingen.