| 22:37 Uhr

Video-Werbung abgeschaltet
Wirbel um Porno-Reklame in Bankenviertel

Manila. Nach einer kurzen Einblendung eines pornografischen Videos ist eine elektronische Reklametafel im wichtigsten Bankenviertel der Philippinen fürs Erste abgeschaltet worden. Der Videoausschnitt, der ein Paar beim Sex zeigte, sorgte bei Passanten und Autofahrern für einige Ablenkung.

Ersten Erkenntnissen zufolge war das System der Werbetafel gehackt worden, erklärte die Bürgermeisterin der Großstadt Makati, Abigail Binay, gestern. Bis der Vorfall geklärt sei, bleibe die Tafel abgeschaltet. Pornografie ist auf den Philippinen illegal.