| 23:40 Uhr

Trotz Fortschritten im Kampf gegen HIV
Mehr Menschen haben Aids, ohne es zu wissen

Berlin. (dpa) Trotz Fortschritten im Kampf gegen HIV wissen weltweit 25 Prozent der Infizierten nicht, dass sie HIV-positiv sind. 2017 waren es 9,4 Millionen Menschen, heißt es in einem neuen UN-Bericht.

In Deutschland sind es nach Zahlen des Robert-Koch-Instituts rund 13 Prozent – Tendenz steigend. Die Zahl der Betroffenen stieg demnach von geschätzt etwa 10 800 Ende 2011 auf 11 400 Ende 2017. Die Zahl der HIV-Neuinfektionen in Deutschland ist indes rückläufig.