| 20:51 Uhr

Rückblende
x

 Das Manneken Pis trägt ein Hemd mit der Aufschrift „Weltkindertag“ zur Feier des 30-jährigen Bestehens der Kinderrechtskonvention.
Das Manneken Pis trägt ein Hemd mit der Aufschrift „Weltkindertag“ zur Feier des 30-jährigen Bestehens der Kinderrechtskonvention. FOTO: dpa / Nils Quintelier
Was geschah am 20. November?


2017 geht Deutschland bei der Verlegung von EU-Behörden aus London leer aus. Wegen des Brexit wird die Arzneimittelagentur in Amsterdam angesiedelt, die Bankenaufsicht in Paris.

2014 führt die Commerzbank als erste deutsche Großbank negative Zinsen auf die Guthaben großer Unternehmenskunden ein.

2009 übernimmt Volkswagen nach einer langen Hängepartie Kernteile vom insolventen Autozulieferer Karmann und stellt damit eine Automobilfertigung am traditionsreichen Karmann-Standort in Osnabrück sicher.

2004 öffnet in New York das neu gestaltete Museum of ModernArt (MoMA), die bedeutendste Sammlung moderner Kunst, nach fast drei Jahre währendem Umbau wieder seine Pforten.
1999 wird die Hohenzollerngruft im Berliner Dom nach Restaurierungsarbeiten wieder eröffnet und erstmals vollständig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

1994 unterzeichnen Angolas Regierung und die Guerilla-Organisation Unita einen Friedensvertrag, der unter Aufsicht von UN-Truppen den Bürgerkrieg nach 19 Jahren beenden soll.


1989 verabschiedet Die UN-Vollversammlung eine Kinderrechtskonvention. Sie soll den Schutz der Kinder in aller Welt vor Hunger, Heimatlosigkeit und Ausbeutung verstärken und ihr Recht auf Bildung, eine eigene Meinung und sogar auf „Ruhe und Muße“ festschreiben.

1974 finden beim weltweit ersten Absturz eines Jumbo-Jet, der Lufthansa-Boeing 747-130D „Hessen“ auf dem Flughafen von Nairobi 

(Kenia), 59 Menschen den Tod, 98 überleben. Es ist das bis dahin schwerste Unglück, von dem die Zivilluftfahrt der Bundesrepublik betroffen wird.

1956 gründen fünf Zeitungsverleger und fünf Journalisten in Bonn den Deutschen Presserat, das freiwillige Selbstkontrollorgan der Printmedien.



GEBURTSTAGE


1974 Daniela Anschütz-Thoms (45), deutsche Eisschnellläuferin, zweifache Olympiasiegerin.

1974 Florian David Fitz (45), deutscher Schauspieler („100 Dinge“).

1974 Kurt Krömer (45), deutscher Kabarettist und Comedian (ARD-Sendung „Krömer–Die Internationale Show“).

1969 Wolfgang Stark (50), deutscher Fußball-Schiedsrichter, 344
Bundesliga-Einsätze.


1942 Joe Biden (77), US-Politiker, Vizepräsident 2009-2017.


TODESTAGE


1999 Amintore Fanfani, italienischer Politiker, sechs Mal Ministerpräsident zwischen 1954 und 1987, geb. 1908.