| 00:00 Uhr

Uli Hoeneß offenbar wegen Herz-OP ins Krankenhaus verlegt

Berlin. Der frühere FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß ist einem Bericht der "Bild" zufolge für eine Behandlung am Herzen von der Justizvollzugsanstalt Landsberg vorübergehend in eine Klinik am Starnberger See verlegt worden. afp

Es gehe um einen seit längerem geplanten Routine-Eingriff, berichtete die Zeitung gestern. Die Verlegung wurde demnach vom bayerischen Justizministerium genehmigt. Das Ministerium wollte sich nicht zu dem Bericht äußern. Die Verlegung sei unter strengster Geheimhaltung erfolgt, berichtete "Bild". Hoeneß ist seit Anfang Juni wegen Steuerhinterziehung in der JVA Landsberg inhaftiert.