| 23:14 Uhr

Elfköpfige Familie in Indien
Tote Familie ging mystischen Praktiken nach

Neu Delhi. Die in Indiens Hauptstadt Neu Delhi tot aufgefundene elfköpfige Familie hat nach Polizeiangaben vor ihrem Tod offenbar „spirituelle, mystische Praktiken“ vollzogen. „Während der Durchsuchung des Hauses wurden handschriftliche Notizen gefunden, die auf bestimmte spirituelle, mystische Praktiken der ganzen Familie hindeuten“, teilte die Polizei mit.

Die Aufzeichnungen wiesen Ähnlichkeiten mit der Art und Weise auf, wie die Münder und Augen der Toten „verbunden“ gewesen seien. Zehn der elf Familienmitglieder waren zuvor erhängt aufgefunden worden. Eine über 70 Jahre alte Frau wurde zudem tot auf dem Boden entdeckt. Unter den Toten waren zwei Brüder, ihre Frauen und fünf Minderjährige.