| 23:10 Uhr

Fashion Week
Tierschützer mit Protestaktion

 14.02.2020, Großbritannien, London: Eine Aktivistin der Tierrechtsorganisation PETA hält ein Schild mit der Aufschrift "Leather is Someone's Skin. Wear Vegan.Peta" (Leder ist die Haut von jemandem. Trage Vegan.Peta) bei einem Protest vor der BFC Ausstellungsfläche während der London Fashion Week. Foto: Aaron Chown/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
14.02.2020, Großbritannien, London: Eine Aktivistin der Tierrechtsorganisation PETA hält ein Schild mit der Aufschrift "Leather is Someone's Skin. Wear Vegan.Peta" (Leder ist die Haut von jemandem. Trage Vegan.Peta) bei einem Protest vor der BFC Ausstellungsfläche während der London Fashion Week. Foto: Aaron Chown/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ FOTO: dpa / Aaron Chown
Für einen Schockmoment bei den Besuchern der Fashion Week in London (14.-18. Februar) sorgte diese Aktivistin der Tierrechtsorganisation Peta. Die Tierschützerin zeigte der Menge wie es aussehen muss, wenn einem Menschen die Haut abgezogen wird.

Dazu verwendete die Aktivistin spezielles Make-up. Die Inszenierung kritisiert die Verwendung von Leder, also Tierhäuten, in der Modewelt.

Foto: Aaron Chown/dpa