| 00:00 Uhr

Strikte Kleiderordnung: Robe ist für Anwalt vor Gericht Pflicht

Augsburg. Im Streit um eine fehlende Anwaltsrobe hat sich der Münchner Anwalt Norman Synek vor Gericht nicht durchsetzen können. Es würde dem Gewohnheitsrecht entsprechen, dass vor den Gerichten auch Anwälte eine Robe tragen müssten, hieß es zur Begründung. Agentur

Synek hatte Schadenersatz verlangt, weil sich ein Richter geweigert hatte, eine Verhandlung abzuhalten, als er merkte, dass Synek keine Robe dabei hatte.