| 22:42 Uhr

Ausbruch per Hubschrauber
Schwerverbrecher erneut aus französischer Haft geflohen

Paris. In Frankreich ist dem einst meistgesuchten Verbrecher des Landes ein spektakulärer Ausbruch gelungen. Per Hubschrauber sei Rédoine Faïd gestern mit Hilfe bewaffneter Komplizen aus dem Gefängnis in Réau bei Paris geflüchtet, berichteten französische Medien.

Nachdem der Hubschrauber im Innenhof der Haftanstalt gelandet war, brachen die Komplizen die Tür zum Besucherzimmer auf, in dem sich der Gefangene befand. Geiseln oder Verletzte gab es nicht. Der Hubschrauber wurde später rund 60 Kilometer entfernt gefunden. 

Der 46-jährige Faïd war wegen eines Überfalls, bei dem eine Polizistin ums Leben kam, zu 25 Jahren Haft verurteilt worden. Bereits 2013 hatte er wegen eines Ausbruchs von sich reden gemacht. Damals nahm er vier Wärter als Geiseln.