| 22:30 Uhr

Volksabstimmung
Schweizer lehnen Fördergeld für Hörner bei Kühen ab

Bern. Der Schweizer Bergbauer Armin Capaul hat seinen Kampf für mehr Kühe mit Hörnern in der Schweiz verloren. Seine Initiative, Bauern mit Geld für das Halten von Hornvieh zu belohnen, ist gestern bei einer Volksabstimmung gescheitert. dpa

54,7 Prozent der Bürger lehnten den Vorstoß ab.

Für Capaul gehören die Hörner zu den Tieren dazu. Diese stellten damit ihre soziale Rangordnung klar und brauchten die Hörner zum Kommunizieren. Zudem litten die Kälbchen große Schmerzen, wenn Bauern ihnen das Horn herausbrennen. Die Gegner, darunter der Bäuerinnenverband, machten geltend, dass ein ausgewachsenes Tier mit spitzen Hörnern eine tödliche Gefahr sein könnte. Auch die Regierung war dagegen.