| 23:30 Uhr

58-jähriger Schwede in Not
Mann steckt drei Nächte lang in Fahrstuhl fest

Stockholm. In einem Bürogebäude 22 Kilometer südwestlich von Stockholm hat ein Mann drei Nächte lang in einem Fahrstuhl festgesteckt. Der 58-Jährige wurde erst entdeckt, als der Lift am Montagmorgen benutzt wurde.

Der Mann sei in keinem guten Zustand. Er wurde stark dehydriert ins Krankenhaus eingeliefert, teilte ein Sprecher der Feuerwehr Södertörn dem schwedischen Rundfunk mit. Ob ein Alarmknopf in dem Fahrstuhl gefehlt hat, ist derzeit noch unklar.