| 21:53 Uhr

Aussehen zählt wie Talent
Schauspielerin: Filmbranche ist sehr anfällig für Übergriffe

Berlin. Konkurrenzdruck und Schönheitsdenken machen die Filmbranche nach Ansicht der Schauspielerin und Kabarettistin Maren Kroymann (68) besonders anfällig für sexuelle Übergriffe. Es gebe in Deutschland viel mehr Schauspielerinnen und Schauspieler, als gebraucht würden, sagte sie im Deutschlandfunk Kultur. Manche jüngere Frauen dächten daher, sie könnten es neben der Begabung auch über das Aussehen schaffen. Dieses Schönheitsdenken sei in der ganzen Film- und Theaterbranche präsent und werde auch ausgenutzt.

Konkurrenzdruck und Schönheitsdenken machen die Filmbranche nach Ansicht der Schauspielerin und Kabarettistin Maren Kroymann (68) besonders anfällig für sexuelle Übergriffe. Es gebe in Deutschland viel mehr Schauspielerinnen und Schauspieler, als gebraucht würden, sagte sie im Deutschlandfunk Kultur. Manche jüngere Frauen dächten daher, sie könnten es neben der Begabung auch über das Aussehen schaffen. Dieses Schönheitsdenken sei in der ganzen Film- und Theaterbranche präsent und werde auch ausgenutzt.

Jede Kollegin könne von Regisseuren berichten, „die vorzugsweise Frauen fertig machen – bis sie in Tränen aufgelöst sind“, sagte Kroymann weiter. „Und dann nach der Probe wird sich angenähert und oft unter Einsatz körperlicher Mittel die junge Kollegin wieder aufgebaut.“