| 22:20 Uhr

13. August
Rückblende

 1999 gewinnt Steffi Graf das Finale der French Open in Paris und erklärt später ihren Rücktritt.
1999 gewinnt Steffi Graf das Finale der French Open in Paris und erklärt später ihren Rücktritt. FOTO: dpa / Patrick Kovarik
Was geschah am 13. August?


2017 überfallen Islamisten ein Restaurant in Ougadougou (Burkina Faso) und erschießen 17 Menschen.


2014 kommt Eduardo Campos, Kandidat der Sozialistischen Partei PSB im brasilianischen Präsidentschaftswahlkampf, bei einem Flugzeugabsturz ums Leben.


2009 stellt der Damenmodekonzern Escada mit weltweit rund 2300 Beschäftigten Insolvenzantrag beim Amtsgericht München.




2004 genehmigen die Behörden den Bau eines neuen Berliner Flughafens auf dem Gelände des einstigen „DDR-Zentralflughafens“ Schönefeld.


1999 erklärt Steffi Graf bei einer Pressekonferenz in Heidelberg ihren sofortigen Rücktritt vom Profi-Tennissport.


1989 wird die Botschaft der Bundesrepublik in der ungarischen Hauptstadt Budapest geschlossen, nachdem die Zahl der dort wartenden ausreisewilligen DDR-Bürger 180 überstiegen hat.

1979 erreicht das Frachtschiff Cap Anamur einer von Rupert Neudeck gegründeten Hilfsorganisation das Südchinesische Meer und beginnt mit der Rettung vietnamesischer Flüchtlinge. Bis 1986 retten die Besatzungen des Schiffs mehr als 10 000 „Boat People“.


1964 wird in Großbritannien zum letzten Mal die Todesstrafe vollstreckt. Zwei Mörder werden in Manchester und Liverpool durch den Strang hingerichtet.


1961 beginnen Volkspolizisten und Betriebskampfgruppen der DDR mit dem Bau der Berliner Mauer.

GEBURTSTAGE

1971 Moritz Bleibtreu (48), deutscher Schauspieler („Lola rennt“).


1971 Heike Makatsch (48), deutsche Schauspielerin („Margarete Steiff“).

1939 Erika Berger, deutsche Fernsehmoderatorin („Eine Chance für die Liebe“) und Autorin, gest. 2016.


1939 Alfred Mechtersheimer, deutscher Friedensforscher und Offizier, Gründer des Forschungsinstituts für Friedenspolitik in Starnberg 1982, gest. 2018.


1899 Alfred Hitchcock, britisch-amerikanischer Filmregisseur („Die Vögel“, „Psycho“), gest. 1980.

TODESTAGE

1999 Ignatz Bubis, deutscher Politiker, Verbandsfunktionär und Immobilienmakler (FDP), Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland 1992-1999, geb. 1927.


1994 Manfred Wörner, deutscher Politiker (CDU), Bundesverteidigungsminister 1982-1988, Nato-Generalsekretär 1988-1994, geb. 1934.