| 20:30 Uhr

Rückblende
Rückblende

Was geschah am 13. März?

2018 entlässt US-Präsident Donald Trump seinen Außenminister Rex Tillerson wegen Meinungsverschiedenheiten. Nachfolger wird der konservative Republikaner Mike Pompeo.



2017 verabschiedet das britische Parlament das Brexit-Gesetz. Damit ist der Weg für Premierministerin Theresa May frei, den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union zu erklären.

2014 wird FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß vom Landgericht München wegen Steuerhinterziehung zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.

1994 erreicht die SPD unter Ministerpräsident Gerhard Schröder bei der Landtagswahl in Niedersachsen die absolute Mehrheit der Mandate.

1979 tritt das Europäische Währungssystem in Kraft. Es soll die Stabilität der europäischen Währungen bei grundsätzlich festen, aber anpassungsfähigen Wechselkursen sichern.

1954 beginnt im Norden Vietnams der Kampf um die Festung Dien Bien Phu zwischen Franzosen und Vietnamesen. Die Niederlage der Franzosen am 7. Mai beendet den Indochina-Krieg. Unsere historische Aufnahme zeigt eine Gruppe vietnamesischer Unionstruppen in der Festung während einer kurzen Kampfpause.⇥Foto: dpa

1954 wird in der Sowjetunion der Auslandsgeheimdienst KGB gegründet.

1909 kassiert die deutsche Nationalmannschaft im vierten Länderspiel in Oxford gegen England mit 0:9 Toren ihre bis heute höchste Niederlage.

1809 wird der schwedische König Gustav IV. Adolf durch einen Militärputsch gestürzt.

GEBURTSTAGE

1989 Holger Badstuber (30), deutscher Fußballer (VfB Stuttgart).

1959 Till Backhaus (60), deutscher Politiker (SPD), Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern seit 1998.

1944 Chris Roberts, deutscher Schlagersänger („Du kannst nicht immer siebzehn sein“), gest. 2017.

1939 Michael Rogowski (80), deutscher Industriemanager, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) 2001-2004.

1929 Gert Haucke, deutscher Schauspieler („Der Landarzt“) und Autor („Die Sache mit dem Hund“), Hörfunksprecher („Papa, Charly hat gesagt...“), gest. 2008.

TODESTAGE

2004 Franz König, österreichischer Kardinal, Erzbischof von Wien 1956-1985, geb. 1905.

1719 Johann Friedrich Böttger, deutscher Alchemist, Erfinder europäischen Porzellans, geb. 1682.⇥